Allergie-Bluttest

"Ein Unglück kommt selten allein" - Bereich für Leute, die an mehreren Intoleranzen/Unverträglichkeiten leiden. Auch für Leute gedacht, die an einer allgemeinen Verdauungsschwäche leiden und eine bestimmte Intoleranz noch nicht nachgewiesen wurde.

Allergie-Bluttest

Beitragvon mayflower » Fr 28. Sep 2012, 17:36

Huhu,

mein Vater hatte einen Bluttest, bei dem festgestellt wurde, dass er glutenhaltige Mehle, Kuh- und Ziegenmilch sowie Hühnerei nicht verträgt. Eine entsprechende Ernährungsempfehlung habe ich ihm zusammengestellt und euch an anderer Stelle zugänglich gemacht.

Meine Frage an euch: Sind diese Tests sinnvoll und zuverlässig?

Sogar der Stern hatte mal einen Artikel darüber und das hört sich eigentlich ganz vernünftig an: http://www.stern.de/allergie/diagnose/l ... 85249.html

Macht es vielleicht Sinn, dass ich so einen Test auch mal mache???

Liebe Grüße
mayflower
Probleme? Das Problem bin ich! Bild
Benutzeravatar
mayflower
Aktiver Benutzer
Aktiver Benutzer
 
Beiträge: 1362
Registriert: Mi 3. Feb 2010, 19:52
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Allergie-Bluttest

Beitragvon Robbi » Fr 5. Okt 2012, 17:21

Hello mayflower:

dieser Test schadet dir best. nicht !

Ich würde ihn bei mir auf jeden Fall machen lassen, denn ich wurde bisher schon so oft abgewimmelt
(Sie haben nix, sind gesund, ...),

noch ein Pluspunkt wäre: wenn die Krankenkasse diesen auch bezahlt.

Also los.

L G R. :pc:
Heute ist es s o und morgen schon wieder ganz anders !
Benutzeravatar
Robbi
Aktiver Benutzer
Aktiver Benutzer
 
Beiträge: 1018
Registriert: So 19. Dez 2010, 15:29

Re: Allergie-Bluttest

Beitragvon mayflower » So 7. Okt 2012, 14:55

Hey,

meine Ernährungsberaterin meinte, dass die meisten Tests eher keinen Sinn machen. Der Test von meinem Vater scheint eher nur das anzuzeigen, was er viel gegessen hat und nicht, worauf er reagiert :doh: Die Deutsche Ärztegesellschaft steht dem recht kritisch gegebüber. Naja, er hat nun seine Ernährung komplett umgestellt und ich werde mich hüten, etwas zu sagen. Dadurch lebt er nämlich gesunder, kein Bier mehr (war zwar alkoholfrei, aber trotzdem kalorienreich) und weniger Süßes. Allein das ist schon mal einiges, damit er abnehmen kann ;)

Bei mir wird nun zunächst der Gesamt-IgE-Wert bestimmt, um zu sehen, ob allergische Reaktionen im Körper ablaufen. Ich bi gespannt...

LG
mayflower
Probleme? Das Problem bin ich! Bild
Benutzeravatar
mayflower
Aktiver Benutzer
Aktiver Benutzer
 
Beiträge: 1362
Registriert: Mi 3. Feb 2010, 19:52
Wohnort: bei Stuttgart


Zurück zu Diskussion über multiple Nahrungsmittel-Intoleranzen , Verdauungschwäche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron