Korrekturspritzen bei Hyperglykämie (Überzucker)

Korrekturspritzen bei Hyperglykämie (Überzucker)

Beitragvon Strubbel » So 20. Jun 2010, 15:04

Hallöchen an alle Diabetiker des Typs 1 und 2


Bei diesem Thema geht es um das Korrigieren der überhöhten BZ-Werte ab
eines genau festgelegten Wertes. Kommt für alle Typ1 und Typ2 Diabetiker
in Betracht, die das Basis-Bolus-Prinzip anwenden.
Den Wert müßt Ihr mit Eurem behandelnden Arzt festlegen.


Kann ein Wert bei 150mmol oder 160mmol max. sein.

Korrigiert wird generell mit einem schnellwirksamen Insulin.

Die grundsätzliche Formel mit der man sich runterspritzt liegt
für 1 IE. (Insulineinheit) bei 30-40mmol max. je nach Insulinempfindlichkeit
der Langerhan'schen Insulinzellen des jeweiligen Diabetikers.

Kontrolle darüber, ob man richtig gelegen hat, sollte eine Überprüfung nach 2 Stunden
zeigen.


Hat man erstmal vom Grund her verstanden, was sich hinter dem Basis-Bolus-Prinzip verbirgt,
ist man sehr flexibel was Essenszeiten angeht, sprich wann esse ich oder esse ich überhaupt was.
Unerläßlich bleibt jedoch die ständige Kontrolle durch styxen und ermitteln des BZ.
Also wird das Blutzuckerzählgerät zum NORMALEN STÄNDIGEN BEGLEITER
und besten FREUND DES DIABETIKERS.

Resumee von mir: Durch dieses Prinzip, welches ich selber anwende, gewinnt man ein
Stück Lebensqualität zurück. :hurra3: Hält man sich daran, könnt Ihr, genau wie der da, jubeln.
Strubbel :tee_sie:
Nichtbehindert zu sein, ist ein Geschenk Gottes, welches einem
jederzeit genommen werden kann
Benutzeravatar
Strubbel
Aktiver Benutzer
Aktiver Benutzer
 
Beiträge: 293
Registriert: Di 8. Dez 2009, 16:35
Wohnort: Berlin/Neukölln

Zurück zu Diabetes Mellitus (Zuckerkrankheit)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron