Seite 1 von 1

Der Wechsel auf eine Insulinpumpe

BeitragVerfasst: Do 8. Apr 2010, 16:21
von Strubbel
Hallo an alle interessierten Diabetiker vom Typ1 und Typ2 :winkew:


Wann sollte eine Insulinpumpe angepaßt werden ?

Eine Insulinpumpe ist immer die letzte Option, um einen ständig wechselnden BZ-Wert in den Griff
zu bekommen
WICHTIG ist hierfür eine intensive Schulung und Sensibilisierung für den
EIGENEN ZUCKER . Meißtens nutzen diejenigen Diabetiker diese Option, die
vorab schon mit dem BASIS-BOLUS-PRINZIP vertraut sind. Mit den Jahren
des Diabetes werden die Werte sich ständig verändern und die Pumpe regelt dann BESSER
die Einstellung des Zuckers auf akzeptablere Werte :idea:

Der Unterschied zwischen Basis-Bolus und Insulinpumpe

BASIS-BOLUS: Hier werden 2 verschiedene Insuline verwendet.
--Für die Basis, ein kristallines Langzeit-Insulin (1mal in 24 Std. zu spritzen)
--Für den Boluswert, (Der aktuelle BZ-Wert) ein kurzwirksames Insulin
Man benötigt also 2 Insulin-Pens.

Bei der Insulinpumpe

Es wird in das Gerät eine hierfür spezielle Ampulle eingesetzt, die nur mit einem kurzwiksamen
Insulin aufgefüllt wird.
Für die Basis werden die Werte in ein Menü (gleich dem Handymenü) abgespeichert.
Die können auch jederzeit verändert werden. Sprich angepaßt. Die Pumpe gibt dann die
Menge des Insulins über einen Katheter automatisch ab, zu wieviel I-Einheiten und welcher Uhrzeit dies
geschehen soll. Ein ***Piep*** ist dann zu hören, als Kontrolle hierfür.

Der Boluswert (Also aktuelle Wert) muß genauso berechnet werden, und kann per Knopfdruck
Insulinmäßig eingegeben werden.

Die Pumpe arbeitet, im Vergleich zu den Insulin-Pens nur mit Alt-Insulin
und das kann dann in der Wirkweise den Unterschied machen, um einen stabileren Zuckerwert
zu haben.

Pumpen sind heutzutage schon sehr klein und man kann sie um den Hals tragen oder
am Gürtel befestigen.(Hierfür gibt es, genau wie für Handys, eine Tasche.)
Der verbindende Katheter bis zur Butterfly-Nadel wird unter dem Pulli versteckt.
-- Nadeln wechselt man alle 3 Tage
-- Der Katheter wird ab und zu überprüft auf Luftblasen und sollte ebenfalls alle 3 Tage gewechselt
werden, es sei denn, er ist verstopft. Dann muß er sofort ausgetauscht werden.
-- Ampullen kann man einigemale nachfüllen, bis eine Neue notwendig wird.
-- Man möchte Verunreinigungen ausschließen um Entzündungen zu vermeiden.
Hat man sich ersteinmal mit der Pumpe auseinandergesetzt, ist es nachher genauso einfach,
als würde man Wäsche tragen und auch irgendwann wechseln.
So, Ihr Lieben, das wars vom Grund über die I-Pumpe
Auch hierfür gilt: Fragen werden gerne über PN beantwortet
mit Weiterleitung an meine Mail-Addy
Strubbel :smiline: :tee_sie: