Frauenfrage: Mittelschmerz

Frauenfrage: Mittelschmerz

Beitragvon mayflower » Di 11. Jan 2011, 20:47

Hallo Ihr lieben Mädels :)

Weiß nicht, ob das Unterforum wirklich passt, da es sich eigentlich um keine Krankheit handelt. Bitte also eventuell notfalls verschieben...

Nun zu meiner Frage: Ich habe im August meine Pille abgesetzt, nicht weil ich schwanger werden will, sondern weil ich die vielen Nebenwirkungen satt hatte und mir auch eine Besserung der Bauchbeschwerden erhofft habe. Aufgrund meines Untergewichts hatte ich dann drei Monate Ruhe vor allen Frauenproblemen, bis ich Ende November wieder eine normale Blutung bekam. 32 Tage später, Ende Dezember kam die nächste. Soweit so gut. Ich habe natürlich PMS und auch Bauchschmerzen am Anfang der Tage, aber es war nicht unerträglich schlimm. Mit der Pille hatte ich zum Teil stärkere Beschwerden und eine viel heftigere Blutung. Die beiden letzten Blutungen haben auch normal angedauert (5-6 Tage).

Nun, zwei Wochen nach Beginn des Zyklus hatte ich heute ganz komische Unterbauchschmerzen, die ich auf den "Frauenbauch" geschoben hätte, zu den sonstigen essenbedingten Bauchschmerzen haben sie nicht recht gepasst. Sie sind auch noch nicht ganz vorbei. Mithilfe eines Eisprungkalenders im Internet habe ich grob errechnet, dass ich ungefähr in diesen Tagen einen Eisprung haben könnte. Ich bin dabei auch auf das Thema "Mittelschmerz" gestoßen, von dem ich zuvor noch nie gehört habe. Kennt das jemand von euch? Ich habe jetzt doch ein paar Jahre (ca. 8) die Pille genommen und kann mich nicht mehr recht erinnern, ob ich sowas früher hatte bzw. ob es mir damals überhaupt aufgefallen ist. Ein bisschen komisch ist es irgendwie schon...

Für eure Meinungen/Tipps wäre ich dankbar!

Grüßle
mayflower
Probleme? Das Problem bin ich! Bild
Benutzeravatar
mayflower
Aktiver Benutzer
Aktiver Benutzer
 
Beiträge: 1362
Registriert: Mi 3. Feb 2010, 19:52
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Frauenfrage: Mittelschmerz

Beitragvon Kruemel » So 30. Jan 2011, 17:44

Huhu Mayflower,

sry n bissl spät dran :oops:

Das mit dem Eisprung kenn ich sehr ich gut spühre den meistens, durch ein unangenehmes Ziehen im Unterbauch ;)

Du solltest das beobachten und evtl mal mit deiner Gyn besprechen, die kann dann auch schaun ob alles ok is ;)

Zum Thema mittelschmerz kann ich leider gar nix sagen, aber es kann schon sein das du nun durch das absetzn der Pille nun deinen Eisprung spührst und deshalb leichte Probleme hast...
Kann muss aber nicht, das is immer so ne Sache, es kann so viele Gründe geben warum das so is und was das auslöst...

Liebe Grüße Krümel :winkew:
*"Wer Schmetterlinge lachen höhrt, der weiß wie Wolken schmecken"*
Ich habe keine medizinische Ausbildung, meine Erzählungen basieren auf meinen persöhnlichen Erfahrungen und angelesenem Wissen!!
Benutzeravatar
Kruemel
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1308
Registriert: Di 15. Dez 2009, 23:46
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Frauenfrage: Mittelschmerz

Beitragvon mayflower » So 30. Jan 2011, 17:54

Hallo Krümel,

Nach dem von mir gespürten/vermuteten Eisprung hatte ich dann Bauchschmerzen, Übelkeit, Kreislaufprobleme... Die Probleme hatte ich fast komplett, bis ich jetzt meine Tage bekommen habe, also 2,5 Wochen PMS. Wie schaurig. Meine Heilpraktikerin meinte, dass es aber gut möglich ist, dass man ab dem Eisprung PMS-Symptome hat. Ganz schön nervig, vor allem, weil die HI das ganze noch verschlimmert :doh:
Probleme? Das Problem bin ich! Bild
Benutzeravatar
mayflower
Aktiver Benutzer
Aktiver Benutzer
 
Beiträge: 1362
Registriert: Mi 3. Feb 2010, 19:52
Wohnort: bei Stuttgart


Zurück zu Sonstiges zu Intoleranzen und Stoffwechselstörungen, weitere Krankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron