Ständiges Frieren

Ständiges Frieren

Beitragvon mayflower » So 11. Mär 2012, 17:54

Hallo Ihr Lieben,

so langsam weiß ich echt nicht mehr, was ich machen soll. Ich friere permanent. Ich habe nicht nur eigentlich immer kalte Hände und Füße und schlottere richtig, obwohl es alle anderen warm finden. Ich trage ständig mehrere Schichten Kleidung und kommer schon dämlich vor, weil andere im T-Shirt da hocken und ich fröstele...

Beispiel: Wir waren vorhin längere Zeit im Auto unterwegs. Die Klimaanlage stand auf 24 °C. Ich hatte ein Unterhemd und drei (nicht übermäßig dicke) Pullover an und habe geforen. Mein Freund fand es ziemlich warm, hat aber mir zuliebe die Klimaanlage so gelassen.

Ich bin ja schon ewig erkältet, was nicht weggeht. Das schwächt den Körper, aber das Frieren schwächt den Körper auch und er kann nicht mit voller Kraft gegen die Erkältung ankämpfen. Ein blöder Teufelskreis.

Außerdem bin ich nach wie vor untergewichtig, obwohl ich ja schon relativ gut zugenommen habe (derzeit 52 kg bei 170 cm, also BMI von 18) und habe einen niedrigen Blutdruck.

Habt ihr eine Idee, woran das ständige Frieren liegen kann und was ich dagegen tun kann?

Liebe Grüße
mayflower
Probleme? Das Problem bin ich! Bild
Benutzeravatar
mayflower
Aktiver Benutzer
Aktiver Benutzer
 
Beiträge: 1362
Registriert: Mi 3. Feb 2010, 19:52
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Ständiges Frieren

Beitragvon eidechse » Sa 17. Mär 2012, 13:41

Hallo mayflower,

eine gute Frage. Würde mich auch interessieren.

Seit meiner Diät friere ich nämlich auch ständig und immer! Teilweise habe ich dann auch blaue Hände und auch immer Gänsehaut an den Armen...
Ich sitze mit Schal und langem Pulli - andere im dünnen Hemdchen...

Ich denke, dass es was mit der Unterzuckerung zu tun haben könnte... Nach dem Essen geht es mir meistens etwas besser mit dem Frieren.

Und ich wiege mehr als du, und trotzdem habe ich auch dieses Problem... Bei knapp 1,70 wiege ich momentan 59 kilo.
Mh merkwürdig. Aber mich nervt es auch.

Erkältet bin ich zudem zum Glück sehr selten... Bist du häufig krank?? Hast du mal was von einer Eigenblut-Therapie gehört? Es gibt immer geteilte Meinungen dazu. Ich habe es mal gemacht, da ich eine Zeit lang ständig krank war. Und während der Eigenblut-Therapie ging es mir viel besser.

Viele Grüße
eidechse
eidechse
Aktiver Benutzer
Aktiver Benutzer
 
Beiträge: 206
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 23:11

Re: Ständiges Frieren

Beitragvon mayflower » So 18. Mär 2012, 09:40

Huhu!

Ich bin eigentlich immer krank und kriege es nicht in den Griff :( Seit dem Herbst bin ich wirklich immerzu erkältet und war eigentlich nicht mehr vollständig gesund.

Eine Eigenblut-Therapie hatte ich schon, aber so richtig habe ich darauf nicht angesprochen...

Bisher dachte ich jedenfalls immer, dass das Frieren mit dem Untergewicht zusammenhängt, aber wenn es dir auch so geht. Wie ist dein Blutdruck?

LG
mayflower
Probleme? Das Problem bin ich! Bild
Benutzeravatar
mayflower
Aktiver Benutzer
Aktiver Benutzer
 
Beiträge: 1362
Registriert: Mi 3. Feb 2010, 19:52
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Ständiges Frieren

Beitragvon eidechse » So 18. Mär 2012, 09:53

Hey mayflower,

dein Frieren könnte schon mit dem Untergewicht zusammenhängen. Ich habe ja nun 5-6 kilo abgenommen, und friere nun auch noch mehr als vorher...
Keine Ahnung wie mein Blutdruck ist. Ich wollte mich nun eh mal durchchecken lassen beim Arzt. Blutwerte usw. und eventuell kann man nämlich auch Mangelerscheinungen, die ich ganz sicher haben werde, durch Infusionen ausgleichen. Z.B. Eisen-Mangel (häufige Müdigkeit, Schlappheit, usw.), Magnesium-Mangel, usw. Bzw kann man diese "Zusatz-Stoffe" auch mit in die Eigenblut-Therapie packen.

Weiß jemand, wie sich Zink mit all unseren Unverträglichkeiten macht? zink war früher für mich auch immer das Wundermittel. Stärkt enorm die Abwehrkräfte. Dürftest du das nehmen?? Gibts sicher in der Apotheke...

Viele Grüße
eidechse
eidechse
Aktiver Benutzer
Aktiver Benutzer
 
Beiträge: 206
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 23:11

Re: Ständiges Frieren

Beitragvon mayflower » So 18. Mär 2012, 10:27

Hm, ja mit dem Untergewicht hängt das Frieren vermutlich schon zusammen. Dickere Menschen und Männer frieren doch wesentlich weniger *argh*

Es ist sicher eine gute Idee, wenn du dich mal durchchecken lässt. Mängelerscheinungen sind bei uns NMUler nicht ganz ungewöhnlich...

Zink nehme ich selbst auch. Hab gerade so ein Abwehrsteigerungsmittel mit Zink und Vitamin C und Histidin und davon bisher keine Probleme festgestellt!
Probleme? Das Problem bin ich! Bild
Benutzeravatar
mayflower
Aktiver Benutzer
Aktiver Benutzer
 
Beiträge: 1362
Registriert: Mi 3. Feb 2010, 19:52
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Ständiges Frieren

Beitragvon Arturius » So 18. Mär 2012, 20:23

Hallo,

nun ich bin ein Mann und ich friere auch, es war auch eigentlich schon immer so. Das hat verschiedene Ursachen, bei uns NMU'lern hängt es wohl zum grössten Teil mit unserem gestörten Stoffwechsel. Da hilft nur richtig Anziehen (Zwiebelprinzip), sonst riskiert man eine Erkältung. Ansonsten Bewegung zwischendurch, damit der Kreislauf im Schwung bleibt.

Im Moment hängt es auch viel mit der Wetterumstellung zusammen, dieses hin und her bringt mein Kreislauf und mein Immunsystem total durcheinander, Pusteln auf der Haut, Pickel, trockene Haut und das "Frieren".

Da müssen wir einfach durch. ;)

Gibts schlimmeres...
Meine Beiträge basieren auf meinen persönlichen Erfahrungen und meinen eigenen Recherchen.
Ich bin kein Arzt und besitze keine fachmedizinische Ausbildung.


# FAQ für Gäste und Anfänger # * # Forumsregeln #
Benutzeravatar
Arturius
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 587
Registriert: Sa 21. Nov 2009, 01:47
Wohnort: Frankfurt /Main

Re: Ständiges Frieren

Beitragvon Kruemel » Mo 19. Mär 2012, 09:55

Huhu zusamme

bei niederem Blutdruck is frieren immer angesagt..
Ein zu niederer Blutdruck is nämlich nichts..
Bewegung und evtl n kaffee sofern ihr verträgt.
ich hatte das auch lange aber irgendwie is das bei mir weg hmmm :?

Was habe ich getan das es weg ging :? :? :?
*"Wer Schmetterlinge lachen höhrt, der weiß wie Wolken schmecken"*
Ich habe keine medizinische Ausbildung, meine Erzählungen basieren auf meinen persöhnlichen Erfahrungen und angelesenem Wissen!!
Benutzeravatar
Kruemel
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1308
Registriert: Di 15. Dez 2009, 23:46
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Ständiges Frieren

Beitragvon mayflower » Mi 21. Mär 2012, 20:23

Wenn du es rausfindest, musst du es uns mitteilen, Krümel!!!

Ich kann schon mal sehr positiv berichten, dass ich im neuen Büro eigentlich nicht friere. Es ist an sich angenehm und Mittags kommt die Sonne rum, sodass ich regelrecht ins Schwitzen komme. Muss noch herausfinden, wie ich mich am besten anziehe, damit ich nicht müffle...

Ansonsten friere ich aber schon auch noch recht schnell.
Probleme? Das Problem bin ich! Bild
Benutzeravatar
mayflower
Aktiver Benutzer
Aktiver Benutzer
 
Beiträge: 1362
Registriert: Mi 3. Feb 2010, 19:52
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Ständiges Frieren

Beitragvon Robbi » Sa 31. Mär 2012, 21:04

Guten Abend, :winkew:

Robbi gibts auch noch :hurra3:
Ich friere auch öfters, schnell, bei ca. 54 kg, 165 cm, ca. 90/60 Blutdruck (über 100 komme ich fast nie). Das alles sind meine Erkennungsmerkmale u. weiße, manchmal auch bläuliche u. vor allem kalte Hände.

L G R. :pc:
Heute ist es s o und morgen schon wieder ganz anders !
Benutzeravatar
Robbi
Aktiver Benutzer
Aktiver Benutzer
 
Beiträge: 1018
Registriert: So 19. Dez 2010, 15:29

Re: Ständiges Frieren

Beitragvon Kruemel » Do 12. Apr 2012, 13:02

Schön das du von dir lesen lässt robbi :friends:
*"Wer Schmetterlinge lachen höhrt, der weiß wie Wolken schmecken"*
Ich habe keine medizinische Ausbildung, meine Erzählungen basieren auf meinen persöhnlichen Erfahrungen und angelesenem Wissen!!
Benutzeravatar
Kruemel
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1308
Registriert: Di 15. Dez 2009, 23:46
Wohnort: Bei Stuttgart


Zurück zu Sonstiges zu Intoleranzen und Stoffwechselstörungen, weitere Krankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron