Kleiner Bissen verdorbenes Hähnchen gegessen

Allgemeine Diskussion zum Thema Histaminose.

Kleiner Bissen verdorbenes Hähnchen gegessen

Beitragvon mayflower » Di 27. Apr 2010, 14:41

Huhu!

Gestern abend habe ich bereits abgelaufene Hähnchenschnitzel gebraten. Sie rochen schon komisch und der erste Bissen war derart, dass ich den Rest direkt in die Tonne befördert habe. Ich weiß, ich hätte es gleich wegwerfen sollen, aber manchmal ist es so.

Heute morgen hatte ich übel Kopfschmerzen (halten noch an) und mein Bauch rebelliert ziemlich, war vor dem Mittag zweimal dringed auf dem stillen Örtchen und mein Bauch ist immer noch in Aufruhr. Sonst habe ich nichts ungewöhnliches gegessen.

Kann der Bissen wirklich etwas ausgelöst haben oder ist daran mein Kopf schuld?

LG
mayflower
Probleme? Das Problem bin ich! Bild
Benutzeravatar
mayflower
Aktiver Benutzer
Aktiver Benutzer
 
Beiträge: 1362
Registriert: Mi 3. Feb 2010, 19:52
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Kleiner Bissen verdorbenes Hähnchen gegessen

Beitragvon Arturius » Di 27. Apr 2010, 15:07

Hallo,

je nach dem wie weit der Prozess vorgeschritten war, kann schon ein kleiner "Biss", zu schweren Durchfällen, Kopfschmerzen etc. führen, gerade, wenn man schon sowieso eine empfindliche Verdauung hat.

Ich habe so ein Horror schon mal erlebt, als vor paar Jahren mein Bruder mit seiner Famile zu Besuch waren.
Da hat meine Schwägerin auch ein verdorbenes Hähnchen zubereitet.
Alle waren danach krank(Lebensmittelvergiftung), aber mich hat's natürlich am schlimmsten umgehauen, 3 Tage lang schwerer DF und Erbrechen.

Werde aber auf die Details nicht näher eingehen ;)

Hast also noch Glück gehabt!
Beim nächsten mal, schon beim leisesten Verdacht,
lieber gleich in die Tonne damit :D

Gruß, A.
Meine Beiträge basieren auf meinen persönlichen Erfahrungen und meinen eigenen Recherchen.
Ich bin kein Arzt und besitze keine fachmedizinische Ausbildung.


# FAQ für Gäste und Anfänger # * # Forumsregeln #
Benutzeravatar
Arturius
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 587
Registriert: Sa 21. Nov 2009, 01:47
Wohnort: Frankfurt /Main

Re: Kleiner Bissen verdorbenes Hähnchen gegessen

Beitragvon Kruemel » Di 27. Apr 2010, 16:44

Huhu mayflower,

ich kann mich da nur Artur anschließen, da du ja nicht wirklich weißt ob du ne HI hast oder net, naja das is das wirklich sehr gefährlich.
Den gerade bei verdorbenen essen is das so ne Sache, das haut schon einen gesunden derart aus der Bahn, das es für nen Hi´ler naja echt fies is...

Wie Artur schon sagte, ich werfe lieber was zu schnell weg, als es dann auf Verdacht zu essen.
Den gerade bei der HI is da wirklich vorsicht angesagt...

hast denke ich, echt glück gehabt, das es "nur" diese Auwirkungen gehabt hat....

Ich wünsche dir alles gute und gute besserung.

Liebe Grüße
Krümi :winkew:
*"Wer Schmetterlinge lachen höhrt, der weiß wie Wolken schmecken"*
Ich habe keine medizinische Ausbildung, meine Erzählungen basieren auf meinen persöhnlichen Erfahrungen und angelesenem Wissen!!
Benutzeravatar
Kruemel
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1308
Registriert: Di 15. Dez 2009, 23:46
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Kleiner Bissen verdorbenes Hähnchen gegessen

Beitragvon mayflower » Di 27. Apr 2010, 19:37

Ich danke euch beiden. Vermutlich hat mir tatsächlich der kleine Bissen ein wenig zugesetzt.

Am Nachmittag wurde es langsam besser, das Grummeln etwas weniger, ebenso die Kopfschmerzen.

Ich habe auf jeden Fall dazu gelernt und werde zukünftig eher auf mein Gefühl hören und überlagertes Fleisch gleich wegwerfen.

Ich weiß echt nicht, ob ich nun auch eine HI habe, aber in der Richtung muss ich wohl aufpassen...
Probleme? Das Problem bin ich! Bild
Benutzeravatar
mayflower
Aktiver Benutzer
Aktiver Benutzer
 
Beiträge: 1362
Registriert: Mi 3. Feb 2010, 19:52
Wohnort: bei Stuttgart


Zurück zu Histamin-Intoleranz Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron